Sie sind hier: Beratung » Die Sprachentwicklung

Die Sprachentwicklung

Die Entwicklung der Sprache ist nur als Teil der Gesamtentwicklung des Kindes zu betrachten. Voraussetzung für das Sprechen sind verschiedene, sich beeinflussende und aufeinander aufbauende Wahrnehmungsleistungen, wie z. B.:

  • Hören (auditive Wahrnehmung)
  • Sehen (visuelle Wahrnehmung)
  • Tasten, Fühlen .. (taktil-kinästhetische Wahrnehmung)
  • Riechen, Schmecken .. (olfaktorische Wahrnehmung)
  • Emotionale Erfahrungen u.v.a.m.

Auch die Entwicklung der Grob- und Feinmotorik ist natürlich wichtige Voraussetzung.

Beurteilungsebenen:

  • Syntax (Satzbau, Wortarten, Flektionsformen...)
  • Semantik (Wortschatz, Wortwahl... )
  • Sprachverständnis (Verstehen von Wörtern, Sätzen, Aufträgen .. )
  • Phonematische Differenzierung (Unterscheidungsvermögen .. )
  • Artikulation (Lautbildung .. )

Eckdaten der Sprachentwicklung (Bitte nicht zu wörtlich nehmen):

bis 7 Wochen: Schreiperiode
bis ca. 6. Monat: 1. Lallperiode (undifferenzierte Lautproduktion)
bis ca. 8. Monat: 2. Lallperiode (langsame Reduzierung auf die sprachspezifischen Laute, Nachahmung der eigenen und auch fremder Sprachmelodien und Rhythmus)
8. bis 9. Monat erstes "Sprachverstehen"
9. bis 12. Monat: erste intentionale Sprachäußerungen
13. bis 15. Monat: zunehmendes Erkennen von Wortbedeutungen (Symbolfunktion der Sprache)
12. bis 18. Monat: Einwortsätze, Wortschatz bis zu ca. 50 Wörter
18. bis 24. Monat: Zweiwortsätze, Wortschatz ca. 200 Wörter, 1. Fragealter beginnt d.h. einfache Fragen werden verstanden und z.T. auch benutzt.
24. bis 36. Monat: Mehrwortsätze, erste Präpositionen (in, auf, unter..),Pronomen (ich, du..) Wortschatz ca. 900 Wörter
36. bis 60. Monat: Komplexe Sätze, Wortschatzerweiterung, Grammatik und Lautbildungsfehler immer seltener, 2. Fragealter d.h. Anwendung und Verständnis komplexer Fragekonstruktionen.

Quelle: Aus "Hinweise zur Beratung von Eltern bei Sprachentwicklungsstörungen im Kindesalter" Prof. Dr. med. Heinemann, Georg Kattenbeck, 1983

© 2016 Logopädische Praxis Stefan Koch