Sie sind hier: Berufsbild » Ausbildungssituation in Deutschland

Ausbildungssituation in Deutschland

Quelle: Deutscher Bundesverband für Logopädie e.V. (dbl)

1962 wurde die erste Lehranstalt für Logopädie in Berlin gegründet. Inzwischen besteht an ca. 50 Lehranstalten in der Bundesrepublik die Möglichkeit zur Ausbildung. Die Liste der Lehranstalten findet man über die Arbeitsamtadresse http://www.arbeitsamt.de unter der Rubrik KURS Aus- und Weiterbildungsdatenbank.

Eine bundeseinheitliche Regelung der Ausbildung ist seit Oktober 1980 durch eine gesetzliche Ausbildungs- und Prüfungsordnung (LogAPrO) garantiert. Das Gesetz sieht als Voraussetzungen für den Zugang zur Ausbildung zwar die Vollendung des 18. Lebensjahres und den mittleren Bildungsabschluß vor.

Tatsächlich beginnen jedoch 90% der Bewerber die Ausbildung mit dem Abitur oder dem Fachabitur. Aufgrund der Vielzahl der Bewerber finden schulinterne Auswahlverfahren statt.

Die Dauer der Ausbildung beträgt 3 Jahre und schließt mit einer staatlichen Prüfung ab. Das intensive theoretische und praxisbezogene Ausbildungsprogramm vermittelt Kenntnisse und Fähigkeiten auf den Gebieten der Medizin, Psychologie, Sonderpädagogik und Sprachwissenschaften sowie der Logopädie. Während des gesamten Studienganges erfolgt die praktische Ausbildung unter ständiger Supervision von Lehrlogopäden in direktem therapeutischen Kontakt mit den Patienten. Alle Ausbildungsinhalte sind in ihrer Kombination auf die Erfordernisse der klinisch-therapeutischen Tätigkeit der Logopäden abgestimmt.

Theoretischer Unterricht (insgesamt 1740 Stunden)

Anatomie, Physiologie, Pathologie, Kieferorthopädie, Kieferchirurgie, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Phoniatrie, Elektro- u. Hörgeräteakustik, Audiologie u. Pädaudiologie, Neurologie, Psychiatrie, Logopädie, Stimmbildung, Sprecherziehung, Phonetik, Linguistik, Psychologie, Klinische Psychologie, Sonderpädagogik, Pädagogik, Soziologie.

Praktische Ausbildung (insgesamt 2100 Stunden)

Umfaßt intensive Übungen zur Befunderhebung, zur Therapieplanung und Therapie unter fachlicher Anleitung in allen Störungsbildern.

© 2016 Logopädische Praxis Stefan Koch